Wochenende

YouTuber & Deutsches Wochenende

Hallo da bin ich schon wieder!

IMG_1195
(Man texte mir heute, dass meine Haare wie Zuckerwatte aussähen.)

 

Und hier bin ich mit noch einer anderen Neuigkeit neben den “ab-en Haaren”:
Ich habe das YouTuben angefangen!

Warum? Hmm. Ich habe Ende letzten Jahres angefangen ein paar Videos von meiner Reise zusammenzuschneiden und habe gemerkt, dass das total Spass macht!
Einen onegai kaeru Kanal hab ich zwar schon, aber ich wollte gern einen “vernünftigen” Kanal (sprich: mit qualitativen Videos) haben und einen mit Schwerpunkt auf Fashion, Makeup und alles was ich sonst so interessantes in Tokyo mache..

Also wenn ihr Lust habt dann “subscribed” gerne meinem Account.
Finden könnt ihr mich unter dem Namen Anji Salz
Im Moment habe ich noch keine ordentliche URL, aber durch den link kommt ihr auch auf meinen Channel:

https://www.youtube.com/channel/UCT2wis__KH-Q9RQ8RrH8GIg/videos

Ich linke auch gleich mal 2 Videos hier rein. (Übrigens auf Englisch..) Im Moment habe ich schon 6 online.
Zum Beispiel, wie ich mit meiner Haarfarbe experimentiert und ins Klo gegriffen habe.

Oder wie ich mein Makeup aufs Gesicht haue:

Ihr könnt mir auch gerne jederzeit schreiben über/von was ihr Videos sehen wollt (wenn ihr denn wollt.) Dann kann ich ja schauen was sich realisieren lässt.

Ansonsten war ich dieses Wochenende bei einer Freundin und wir haben eine Deutsche Pyjama Party gehabt. Was das ist? Seht ihr gleich.

Sie hat eine super geile Loft Wohnung. Klein (wie Wohnungen hier nun mal sind) aber total modern und ich steh einfach so irre auf Loft! Riesen Fensterfront, Treppe hoch zum Bett und Bad, nackte Betonwände und Fußbodenheizung! Der Neid!
IMG_1196

IMG_1199

Wir haben dann eingekauft und dann zum ersten Mal versucht Schnitzel und Kroketten zu machen!
Ich dachte ich versaubeutel es, aber es war gar nicht schwierig.
So haben wir also am Weinglas nippend unser Wunder in der Küche vollbracht. Es war klasse!
IMG_1203

IMG_1204

IMG_1211

IMG_1205

IMG_1206

IMG_1208

IMG_1209

Es war so unglaublich lecker! Ich bin normalerweise nicht die große Köchin, sondern ein Knorrfix Fan und Tiefkühl Pizza Typ. Aber in der Not (in Japan) wird man erfinderisch – und so probiert man die verrücktesten Sachen aus (für mich sind handgemachte Kroketten VERRÜCKT!!).
Und die Kroketten waren sooo guuuuut! Aussen knusprig, innen weich und im Geschmack perfekt. Und das Schnitzel auch. Wir mussten uns stark am Weinglas festhalten, so lecker war es. Hah!

Danach war DVD schauen angesagt. Mit selbstgemachtem Popcorn.
(Na, welcher Film ist das wohl?)
IMG_1221

Dann haben wir wie Steine bis heute morgen um halb 12 durchgeknackt (geschlafen) um dann mit einem für Japanische Verhältnisse Gourmetfrühstück an den Vorabend anzuknüpfen.
IMG_1222

IMG_1228

Ich hoffe ihr hattet auch ein erholsames Wochenende?
Wie verbringt ihr eure Freizeit meistens bzw. vor allem in diesem Winter?

Wochenend Sammelsurium

Letztes Wochenende habe ich ein paar Freunde zusammengetrommelt und bin zum alljährlichen Feuerwerk am 荒川 (arakawa – Ara Fluss) gegangen.

Letztes Jahr war ich auch schon dort. Mein absoluter Favorit!! (Naja, um ehrlich gesagt habe ich noch nicht viele Feuerwerke in Japan gesehen..)

Normal werden die Feuerwerke ja im Sommer abgehalten, aber dieses ist eines der netten Nachzügler. Dafür breitet sich das Feuerwerk quasi über deinem Kopf aus. Man ist praktisch mittendrin!!

DSC08638

Warten auf die Dunkelheit:
DSC08639

Hab ich schon erwähnt, dass ich Feuerwerk ÜBER ALLES liebe? (Naja, meinen Mann ausgenommen natürlich! Aaaaah. Kitschig!!)
DSC08642

DSC08649

Schmetterlingszauber:
DSC08656

DSC08664

DSC08689

Fast wie ein wunderschönes Gemälde:
DSC08697

Fuji-san! Du auch hier?
DSC08699

DSC08716

DSC08725

DSC08732

Ein kurzes Video kann man auf meiner Facebook Seite einsehen: Krach Bumm Bumm!!

Dann schalten wir mal um auf dieses Wochenende.

Noch davor – am Freitag – habe ich bei dem Immigration Bureau meine Visumsverlängerung erbettelt. Jetzt muss ich ein paar Wochen bibbern und hoffe dann ein 3-Jahres Visum in meinen Pass gestempelt zu bekommen. Schritt für Schritt… Eine Quälerei mit dem Papierkram immer.

Am Samstag bin ich einmal kurz zum Parco (einem Shopping Center) in Shibuya gehetzt, denn ich musste anschliessend noch zum grillen mit Freunden. “Musste” ist auch das falsche Wort.. Ich meinte natürlich: YEAH! Grillöööööön!

Beim Parco sollte eine Ausstellung von weiblichen Künstlerinnen abgehalten werden. Das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. In meinem Kopf spulte schon die Erwartung einen kleinen Film: Der Frosch trifft viele coole Leute. Ein bisschen Smalltalk. Eine Handvoll neue Bekanntschaften, die ein Hobby oder eine Vision teilen. Alle sind happy.

Von weitem konnte man schon die kleine Showbühne sehen.
DSC08737

Im Eingang ein Programmheft eingesteckt, machte ich mich auf die Suche nach tollem Handgemachten. Ich schaute hier und da – und konnte kaum einen Unterschied zu normalen Tagen erkennen. Meine Erwartungen vielen wie ein Kartenhaus zusammen. Hatte ich also zu viel von einem Verkaufshaus erwartet, welches nur die Kunden in die vier Wände locken wollte.
Nach dem besteigen einiger Rolltreppen fand ich dann schließlich einen kleinen Eingang mit der Aufschrift “Kostenlose Ausstellung”.
Empfangen wurde ich dort dann mit einem frechen grinsen:
DSC08738

DSC08739

Nach geschossenen Fotos fand ich ein Verbotsschild und eine Bewacherin der Kunst, sodass ich den Rest der klitzeminikleinen Ausstellung so überflogen habe. Ich weiss nicht. Irgendwie hat mich das alles nicht wirklich vom Hocker gerissen..

Mit heruntergeschraubter Erwartungshaltung wechselte ich das Gebäude. Draussen gab es auch noch ein wenig zu sehen.
DSC08740

Das einzige was ich in dem Parco 3 Gebäude gesehen habe, war ein kleiner Verkaufsstand und umgestaltete Fahrstühle.
Diese hatten es mir dann aber angetan.
DSC08742

In dem anderen Fahrstuhl:
DSC08743

DSC08744

DSC08745

Das wars. Dann ging es auf zum 江戸川 (Edogawa – Edo Fluss) zum Grillen.
DSC08748

DSC08751

Ich hatte am Freitag einen klasse Vintage-Rock in Harajuku gefunden, den ich unbedingt tragen musste.
DSC08755

Dazu Mickey Mouse Tattoo-Tights und meine neuen Schuhe.
DSC08763

Es wurde dunkler und dunkler. Der Grill wurde erst spät angefeuert. Neue Teilnehmer kamen auch im Dunkeln noch. Lustige Erfahrung, sich mit Leuten zu unterhalten, deren Gesicht man kaum sehen kann..
DSC08769

Könnt ihr die Lippen vom Mann im Mond sehen?
DSC08767

Die einzige Lampe stand am Grill.
DSC08770

DSC08771

Es war aber ein super Abend! Im Dunkeln trinken, essen und Marshmallows rösten am Fluss hat schon was. Von jetzt an wird es immer kälter..
Das einzig gute am Herbst kommt aber erst noch – das bunte Laub an den Bäumen!

Und wie war euer Wochenende eigentlich?